Girokonto Kredit ohne Schufa Kreditkarten Fonds Versicherungen Tagesgeld Festgeld
Startseite Versicherungen private Krankenversicherung

Versicherung


  Private Krankenversicherung Private Krankenzusatz-versicherung Berufsunfähigkeit Rente Lebensversicherung Englische Lebensversicherung Risiko lebensversicherung Unfallversicherung Autoversicherung Rechtschutz versicherung Hausrat Haftpflicht Hundeversicherung Wohngebäude Datenschutzerklärung Impressum Kontakt zu uns

PKV-Vergleich



1 Tarifdaten

2 Tarifdaten

3 Kontaktdaten

4 Angebot anfordern

Ein Service von Tarifcheck

Finanzielle Leistungen

Bitte whlen Sie hier aus, welche finanziellen Leistungen fr Sie wichtig sind.

Wir empfehlen, sich gegen krankheitsbedingte Verdienstausflle durch eine Tagegeldversicherung abzusichern.

Denn nach sechs Wochen Abwesenheit durch Krankheit zahlt der Arbeitgeber kein Gehalt mehr. Sinnvoll ist daher eine Tagesgeldversicherung ab der siebten Woche (43. Tag).

Fr Selbstndige empfehlen wir eine Absicherung ab der vierten Woche (29. Tag).

Dabei erhalten Sie beim Krankentagegeld den vereinbarten Satz pro Tag unabhngig davon, ob Sie im Krankenhaus oder zu Hause behandelt werden.
Maximale Selbstbeteiligung pro Jahr
Krankentagegeld pro Tag
Krankentagegeld ab

Zusatzleistungen

Ein groer Vorteil der privaten Krankenversicherung ist ihre Individualitt.

So knnen Sie den Leistungsumfang auf Ihren persnlichen Bedarf ausrichten und zustzlich zum Basistarif weitere Leistungen wie zum Beispiel Kostenerstattung fr Heilpraktiker, Chefarztbehandlung oder Zuschsse zu Sehhilfen mit in den Versicherungsschutz integrieren.

Nicht gewnschte Leistungen hingegen knnen Sie weglassen und damit die Beitrge senken.
Mindesterstattung von Zahnbehandlung
Mindesterstattung von Zahnersatz
Erstattung von Sehhilfen (Brillen
und Kontaktlinsen usw.) bis zu
privatrztliche Behandlung
Mit * gekennzeichnete
Felder sind Pflichtfelder.

Bei der privaten Krankenversicherung handelt es sich grundsätzlich um eine Kostenvorsorgemaßnahme zur Übernahme von Krankheitskosten. Abgekürzt wird die private Krankenversicherung PKV und ist eine Versicherungsart, die sich für die Personen anbietet, die nicht in der gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert sind. Sind Sie also ein Beamter, Selbständiger oder Freiberufler oder überschreitet Ihr Einkommen die Versicherungspflichtgrenze? Dann können Sie alternativ eine private Krankenversicherung abschließen und müssen nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) versichert bleiben.

Die PKV setzt sich aus den Bereichen ambulanter Schutz, Zahnschutz, stationärer Schutz, Pflegepflichtversicherung und Beitragsentlastung im Rentenalter zusammen. In den Bereich des ambulanten Schutzes fällt die Kostenübernahme für Arztbesuche, Medikamente sowie Heil- und Hilfsmittel. Im Bereich des Zahnschutzes werden die Kosten übernommen, die bei Zahnbehandlungen, Zahnersatz und kieferorthopädischen Behandlungen zustande kommen. Unter dem stationären Schutz versteht man die Übernahme der Kosten, die durch die Unterbringung und Pflege im Krankenhaus entstehen.

Soweit unterscheidet sich die PKV noch nicht sehr von den gesetzlichen Leistungen, der Unterschied liegt vielmehr darin, dass Sie aus einer Vielzahl von verschiedenen Tarifen für die ambulante, zahnärztliche und stationäre Versorgung wählen können. Damit können Sie die PKV direkt an Ihre Bedürfnisse anpassen. Deutlich wird dies beispielsweise im Bereich der alternativen Heilmethoden, denn diese sind bei der gesetzlichen Krankenkasse von der Zuzahlung ausgeschlossen. Bei der PKV können Sie aber genau diese Behandlungsmethoden mitversichern. Auch bei Brillen und anderen Sehhilfen wird dies schnell deutlich, denn während die gesetzliche auch hier keine Bezuschussung vorsieht, können Sie dies bei der PKV in jedem Fall mitversichern. Des Weiteren gibt es auch Tarife, bei denen eine Selbstbeteiligung an Medikamenten und Arztkosten vorgesehen ist. Dabei haben Sie einen bestimmten Betrag, den Sie im Monat selbst für diese Kosten aufwenden müssen. Die PKV tritt erst dann ein, wenn dieser Betrag überschritten wird. Der Vorteil: Sie zahlen deutlich weniger monatlich und haben trotzdem die bestmögliche Versorgung.

Ein PKV Vergleichsrechner ist hier schon ein guter Ansatz um sich einen ersten Überblick über die Tariflandschaft zu verschaffen. Ein weiteres sehr hilfreiches Instrument sind Rankings und Testberichte von Instituten wie Stiftung Warentest. Wichtig ist hierbei, dass darauf geachtet werden sollte, welche Annahmen dem Vergleichstest zugrunde liegen und auch welche Faktoren bei der Beurteilung Wert gelegt wird. Ein privater Krankenversicherung Test ist also sinnvoll, wenn man weiß worauf zu achten ist.